Therapierahmen

Willkommen in meiner kleinen Praxis in Berlin-Pankow.
In besonderen Fällen besuche ich Sie auch gerne Zuhause (im Ortsteil Pankow). Ich biete Ihnen allgemeine psychologische, bindungsbasierte und traumapräventive Beratung und richte mich mit meinen therapeutischen Angeboten insbesondere an Menschen mit:

  • Depressionen und Burnout
  • akuten und anhaltenden Angstsymptomen
  • frühkindlichen Traumatisierungen
  • dissoziativen Störungen
  • innerer Unruhe, Nervosität und Schlafstörungen
  • psychosomatischen Beschwerden
  • psychisch bedingten Schmerzstörungen
  • Störungen der Impulskontrolle
  • Beziehungs- und Kontaktstörungen
  • Schwierigkeiten der Lebensbewältigung
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Identitätsunsicherheiten
  • chronischer Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • allgemeinen Lebens-, Sinn- oder spirituellen Krisen

Um in die Tiefe gehen zu können, empfehle ich Ihnen, einen Therapietermin von 90 bis 120 Minuten in Anspruch zu nehmen. Dann können wir ohne Zeitdruck arbeiten. Pro angefangene halbe Stunde berechne ich jeweils 30 Euro. Für ein Erstgespräch zum Kennenlernen, zur Anliegensklärung und – falls gewünscht – zur Besprechung eines individuellen Therapieplanes berechne ich 40 Euro. Alle Beträge sind gemäß §19 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Als Heilpraktiker für Psychotherapie kann ich Ihnen eine Rechnung auf Grundlage der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) ausstellen. Sofern eine behandlungsbedürftige Diagnose nach ICD-10 vorliegt und Ihre Krankenversicherung Heilpraktikerleistungen abdeckt, ist je nach Art der Leistung eine Kostenbeteiligung von bis zu 80 Prozent möglich. Die Vorteile einer privaten Abrechnung sind hingegen:

  • eine viel größere Wahlfreiheit der angewandten Therapiemethoden;
  • das Vorliegen einer Störung mit Krankheitswert ist keine Voraussetzung für eine therapeutische Begleitung;
  • es gibt keinen Bericht oder Antrag, der Rückschlüsse auf eine psychische Krankheit nahelegen könnte; Ihr Name taucht später in keiner Akte auf, wenn Sie sich etwa für einen bestimmten Beruf bewerben oder die Krankenkasse wechseln wollen;
  • viel geringere Wartezeit, da es keine administrativen Hürden für die Bewilligung eines Therapieplatzes gibt.

Die Teilnahmegebühren für Ausbildungskurse und Gruppenarbeit sind jeweils extra ausgeschrieben und können je nach Ort und Inhalten der Veranstaltung variieren. In Einzelfällen ist eine finanzielle Unterstützung möglich. Sprechen Sie mich darauf an.

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, mindestens zwei Tage vor dem vereinbarten Termin abzusagen. Ohne Absage muss ich Ihnen den kompletten vereinbarten Beratungszeitraum in Rechnung stellen.

Natürlich kooperiere ich auch mit Ihrem behandelnden Arzt, Psychiater, Neurologen oder Physiotherapeuten, wenn Sie dies explizit wünschen und uns gegenseitig von der Schweigepflicht entbinden. Für den Fall, dass bei gravierenden Störungen Medikamente eingenommen werden müssen und noch kein Facharzt behandelt, leite ich mit Ihnen gemeinsam weitere Schritte ein.